Zur Startseite
Herzlich willkommen bei my Coffee-Shop

Startseite | AGB | Datenschutz | Widerrufsrecht & -formular | Versandinformationen | Impressum
Produktsuche


Kaffeekultur

Italienische Kaffeekultur, Französische Kaffeekultur, Österreichische Kaffeekultur, Amerikanische Kaffeekultur … Die Italiener haben eine einzigartige Kaffeekultur entwickelt. Morgens auf dem Weg zur Arbeit genießen sie erst einmal einen Milchkaffee, typischerweise einen Cappuccino. Im laufe des Tages tritt dann der Espresso ins Spiel, der Anlass für kurze Verschnaufpausen bietet. Fast zehn Milliarden der kleinen Espresso-Tassen schafft das italienische Völkchen. Wie stark die Gesellschaft mit ihrem Lieblingsgetränk verflochten ist, zeigt eine Kaffeerichtlinie, die den Maximalpreis für den Espresso festlegt. Doch nicht nur die schlichte Menge zeigt, dass die Italiener eines der führenden Kaffeevölker sind, sondern auch ihre Variationsfreude -was der latte macchiato beweist.

Französische Kaffeekultur

Wer hätte das gedacht! Kaffee ist den Franzosen noch lieber als der Wein. Die Franzosen sind ja bekannt für ihre genussvolle Lebenskultur. Ebenso ausgeprägt ist also die Kaffeekultur. Der „Cafe auf lait“wird meist morgens in einer großen, henkellosen Tasse genossen. Klassischerweise gibt es dazu ein Croissants. Tagsüber trinken die Franzosen ihn dann eher schwarz. Leider haben die traditionellen Pariser Kaffeehäuser heute an Glanz verloren. Hier wurden einst Variationen erfunden, die sich international sehen lassen können.

Österreichische Kaffeekultur

Bemerkenswert ist die österreichische Kaffeekultur. Seit dem 19. Jahrhundert prägen vor allen die Wiener Kaffeehäuser mit ihren Literatencafes das Land. Die Kaffeehauskultur in Österreich galt stets als Dreh-und Angelpunkt des künstlerischen Lebens. Schon Gustav Klimt und Leo Trotzki waren die Cafes Leben-und Arbeitsstätten zugleich. Auch heute ist es immer noch üblich, sich beim Ober einen Melange oder großen Schwarzen (Mokka) zu bestellen und anschließend ins Träumen zu versinken.

Amerikanische Kaffeekultur

In Europa werden wir heute beinahe täglich mit dem American Way of Coffee konfrontiert. Ob Frappucino, Iced Coffee, Instant Coffee oder Coffee to Go –diese Namen begegnen uns überall. Die amerikanische Variante des Kaffeehauses, die Coffeeshops breiten sich auch in Europa immer mehr aus. Begonnen hat alles vor ungefähr 20 Jahren in den USA. Ein gewisser Howard Schultz, Chef und Gründer von Starbucks, eröffnete nach seiner Italienreise die ersten Coffeeshops in den Vereinigten Staaten. Heute ist die Anzahl weltweit auf fast 2000 angewachsen.



Werbung




Newsletter






eintragen
austragen